Wer reist, der liest – Ein paar Buchkritiken (Teil I)
| |

Wenn man über Wochen hinweg unterwegs durch die Welt ist, braucht man auch etwas für den Geist. Und was eignet sich da besser als ein paar Bücher? Deshalb folgen hier ein paar kurze Buchkritiken. Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen Eben Alexander, Juliane Molitor Wer es grundsätzlich ablehnt, an irgendetwas nach dem Tod zu glauben, der braucht dieses Buch nicht zu lesen. Allen anderen sei es... Read More

Den Pinatubo verpasst!
| |

Wie ich bereits in meinem gestrigen Beitrag geschrieben habe, war der Besuch des Vulkans Pinatubo der einzige Grund, nach Angeles City zu kommen. Der Pinatubo wurde berüchtigt wegen seines desaströsen Ausbruchs am 15. Juni 1991, der zeitlich mit dem Taifun zusammenfiel und der Region um den Vulkan eine verheerende Mischung aus Lava, Asche, Wind und sturmflutartigen Regenfällen brachte. Glücklicherweise konnte die Eruption ziemlich genau vorher gesagt werden, sodass Tausende... Read More

Angeles City? Eine komische Stadt!
| |

Ich hatte Angeles City auf meiner Zielliste, weil ich schon lange mal den Vulkan Mount Pinatubo besuchen wollte. Also mietete ich ein Auto am Flughafen in Manila, was ziemlich stressig war. Ich hatte eine Online-Reservierung bei Euopcar gemacht wie so viele Male vorher auch schon, ohne je ein Problem gehabt zu haben. Aber dieses Mal dauerte der Registrierungsprozess 45 Minuten. Der Typ am Schalter, der mich bediente, schien aus... Read More

Eine sonnige Fahrt entlang der Küste von Palawan
| |

Tag drei von Vieren. Und endlich schien mal die Sonne. Perfektes Wetter, um die Küste entlang zu fahren. Mein erstes Ziel war die Honda Bay etwa dreißig Kilometer nördlich von Puerto Princesa. Die Bucht ist für ihre vorgelagerten Inseln mit weißen Sandstränden  berühmt. Man kann Bootstouren dorthin machen. Diese kosten zwischen 10 und 24 €, je nachdem welchen Bootstyp man wählt und wie viele Inseln man besuchen will. Man... Read More

Zwei Stunden in einem philippinischen Gefängnis und am Ende im Bordell (Teil II)
| |

Auf Palawan gibt es eigentlich nicht so viel zu sehen. Die Insel hat drei Hauptsehenswürdigkeiten: El Nido an der Nordspitze und berühmt für seinen Strand, die Honda Bay mit ihren vorgelagerten Inseln und den unterirdischen Fluss, den längste seiner Art auf der Welt. Aber Palawan hat sehr schöne Landschaften, und deshalb fuhr ich die Küste entlang der Bucht weiter nach Süden zu einem kleinen Fischerdorf. Ich musste etliche Kilometer... Read More

Zwei Stunden in einem philippinischen Gefängnis und am Ende im Bordell (Teil I)
| |

Tag zwei von Vieren auf Palawan, und der Himmel ist schon wieder dunkelgrau. Aber heute sagte ich mir, dass ich nicht noch länger abwarten kann, zumal Puerto Princesa außer der Kathedrale, dem Markt und dem Meer nichts weiter zu bieten hat. Ich akzeptierte das Regenrisiko und fuhr zu einer der bekanntesten Touristenattraktionen auf der Insel, dem Gefängnis Palawan Prison and Penal Farm. Es liegt etwa 18 Kilometer entfernt auf... Read More

Puerto Princesa an einem sehr wolkigen Tag
| |

Mein erster von vier vollen Tagen, die ich hier bin, und das Wetter ist immer noch schlecht. Tief hängende, dunkle Wolken! Aber zuallererst musste ich heute mein Hotel wechseln (siehe unten), weshalb ich den Fototag auch nicht vor 13:00 starten konnte. Eigentlich wollte ich zu einem der vielen interessanten Ziele in der Gegend um die Stadt fahren, aber das Wetter zwang mich wieder mal dazu, hier zu bleiben. Die... Read More

Eindrücke aus Puerto Princesa auf Palawan
| |

Bevor ich zu Puerto Princesa komme, muss ich erst einmal sagen: Ich liebe die Philippinen! Wenn man bisher noch nie in diesem wunderbaren Land gewesen ist, dann wird es jetzt Zeit. Nicht nur dass die Philippinen mit über die schönsten tropischen Inseln auf der Welt verfügen, sie haben auch die freundlichsten und herzlichsten Menschen, denen ich bisher begegnet bin. Thailand wird als das “Land des Lächelns” bezeichnet. Kambodscha ist... Read More